MAONO – Die andere Seite

MAONO – Vision

Lange habe ich nach dem richtigen Wort gesucht, das meine andere Seite beschreibt. Mit Maono, ein Begriff, der aus dem Suaheli stammt und „Vision“ bedeutet, ist es mir gelungen. Dieses Wort trifft auf vielen Ebenen den Punkt und beschreibt meine andere Seite sehr gut. Eine Seite, die viele meiner Patienten bereits kennen und die hier einen eigenen Rahmen bekommt. Eine Seite, die über meine medizinische Arbeit hinausgeht und ein kreatives Feld eröffnet. 

Ich habe vielen Heilern auf der Welt zugesehen und gelernt. Ein Teil dieses Weges war meine schamanische Ausbildung, die mich sehr geprägt hat. Doch in mir gibt es auch den Anteil, den ich mit dem Begriff „Visionärin“ beschreiben möchte. Denn ich suche und betrete neue Wege und verfolge sie unabhängig davon, ob es um wissenschaftliche Erkenntnisse, holistische, intuitive oder kreative Arbeit geht.

Egal ob ich einen Vortrag vorbereite oder eine neue Figur erfinde, immer sehe ich die Abläufe buchstäblich vor meinem inneren Auge. Fantasiebilder und Träume sind für mich Bestandteil einer normalen Realität. Intuitive Arbeit beruht auf der Selbstverständlichkeit, zwischen diesen Ebenen mühelos hin- und herwandern zu können, immer im vollen Bewusstsein darüber, wo man sich gerade befindet. 

Und zu guter Letzt geht es um die Auseinandersetzung mit Lebensvisionen – jenen meiner Klienten und meinen eigenen. Denn ich gehe davon aus, dass auch meine eigenen Prozesse die meiner Klienten fördern. Meinen eigenen Visionen bin ich immer gefolgt, egal wie herausfordernd es war. Schlussendlich geht es um Echtheit, also Authentizität, auf jeder Ebene.

mechthild-1920

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben